Schreiberhau (Szklarska Poręba) ist eines der größten Skizentren im polnischen Riesengebirge. Hobbyskifahrern stehen 19 Skilifte zur Verfügung, davon 5 am, oberhalb der Stadt liegenden Reifträger (Szrenica).

Das sind hauptsächlich Schlepplifte und ein zweigeteilter Sessellift. Der 1962 gebaute Sessellift auf den Reifträger (Szrenica) wurde vielfach modernisiert und kann heute 1400 Personen pro Stunde auf den Gipfel befördern.

Im Jahre 2010 wurde der neue Sessellift „Karkonosze Express” eingeweiht. Der „6 – Personen Sessel” ist der längste und modernste Lift seiner Art in Polen. Seine Länge beträgt 2.393 m. Die Skifahrer gelangen in nur achteinhalb Minuten auf den Gipfel.

Die Talstation entstand neben dem ersten Teil des Lifts auf den Reifträger (Szrenica). Die Bergstation befindet sich in unmittelbarer Nähe des Lifts Świąteczny Kamien, oberhalb der Abfahrtstrassen Lolobrygida und Śnieżynka. Innerhalb einer Stunden gelangen fast 2000 Personen auf den Berg. Mehr über den neuen Lift..."

An den Hängen des Reifträgers (Szrenica) sind 5 Pisten mit einer Gesamtlänge von 10km vorbereitet. Das sind Abfahrtsstrecken für Skifahrer mit unterschiedlichem Können. Jeder findet hier etwas für sich.

Die größten Emotionen für ausgezeichnete Skifahrer garantiert die FIS Strecke, die so genannte Wand, deren Neigungsgrad stellenweise bis zu 50% beträgt. Die längste Strecke – die Abfahrt Lolobrygida hat eine Länge von über 4400 m. Der bekannte, beliebte und eher einfache "Puchatek" bietet Nachtabfahrten bis 22:00 Uhr an.

Darüber hinaus gibt es viele kürzere Abfahrtstrecken, die sich an den Hängen kleinerer Berge in Schreiberhau (Szklarska Poręba) selbst und an der Strecke in Richtung Jakobsthal (Jakuszyce) befinden z.B. Babiniec, Wiciarka. Insgesamt erwartet die Besucher in Schreiberhau (Szklarska Poręba) fast 20 km Abfahrtstrecken.

Hervorragende Klimabedingungen, ähnlich zu denen in den Alpen sorgen dafür, dass sich eine dicke Schneedecke bis ins zeitige Frühjahr hält. Auf den Pisten an den Nordhängen fährt man trotz hoher Temperaturen und der Märzsonne im April noch Ski und der Schnee ist gefroren.

In Schreiberhau (Szklarska Poręba) kann man seinen Winterurlaub nicht nur in der Hauptsaison, sondern auch am Ende des Winters und im zeitigen Frühjahr mit Schneegarantie planen. Die Abfahrten im März haben ihre dauerhaften Liebhaber, die seit Jahren die Fahrten in der strahlenden Frühlingssonne einplanen. Die Pisten werden zusätzlich beschneit und viele von ihnen sind beleuchtet, wodurch sie auch nach Einbruch der Dunkelheit befahren werden können.

Siehe Filme -  SkiArena und EASY SKI-erste Schritte auf Skiern

Zyklische Veranstaltungen und Wettkämpfe im alpinen Skisport in Schreiberhau (Szklarska Poręba):

"Łabskiego" Pokal im Abfahrtslauf
Meisterschaften der Grundschulen im Abfahrtslauf und Snowboard
Vorschulmeisterschaften im Abfahrtslauf
Vierpistentournee – Skiwettkampf für Kinder
Sudetische Jugendsportliga - Wettkampf im Abfahrtslauf
Babiniec Night Jam Session – Freestylewettbewerb für Abfahrtsski und Snowboard
Pokal von Radio Trójka im Abfahrtslauf
Gesamtpolnische Jugendolympiade in den Wintersportarten
Stars im Schnee – Stars des polnischen Showbiz auf den Pisten der SKIARENA Szrenica
Pokal des Bürgermeisters von Schreiberhau (Szklarska Poręba)im Abfahrtslauf und Snowboard
Gedenkwettkampf Egon Myśliwiec im Abfahrtslauf