Wir beginnen die Wanderung an der Touristeninfo. Wir gehen durch das Stadtzentrum am „Skwer Radiowej Trójki“ vorbei. Weiter den grünen Wanderweg herunter, der parallel zum Kamienna-Fluss und der Landstraße Nr. 3 verläuft. Wir gehen an der Grotte Czerwona Jama (Rotes Loch) vorbei. Auf der linken Seite sieht man unten den Campingplatz „Baza Pod Ponurą Małpą” – jenen legendären Platz, an dem seit über 40 Jahren das Polnische Touristische Studentenliederfestival stattfindet. Wir steigen weiter zum Kochelfall hinab. Es ist ein ungemein malerischer Wasserfall mit der Gästebaude „Kochanówka”. Auf dem Rückweg schauen wir uns noch den Ort an, an dem der berühmte polnische Dichter von Scherzgedichten, Jan Sztaudynger, gelebt und gewirkt hat.
Dauer ca. 2 Stunden.